Partner für Arbeit und Gesundheit
RehaAssessment
Eine Frau sitzt mit einer weiteren in einer Beratungssituation

RehaAssessment

Welche neuen Berufsperspektiven gibt es, wenn eine Krankheit oder ein Unfall die bisherige Tätigkeit nicht mehr zulässt? Damit jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer den für sie oder ihn richtigen Weg zurück in den Beruf findet, bietet das Berufsförderungswerk Frankfurt am Main Leistungen zur Integrationsplanung an:

Im Rahmen des RehaAssessment werden dazu die Fähigkeiten und Potenziale der Teilnehmenden beurteilt und mit den Anforderungen des zukünftigen Arbeitsplatzes oder Tätigkeitsfeldes verglichen. Gleichzeitig werden die persönliche Lebenssituation, Motivation und Interessen sowie die Arbeitsmarktlage berücksichtigt. Die Ergebnisse dienen als Entscheidungsgrundlage, welche Qualifizierungsleistungen die individuell besten sind, um langfristig auf dem Arbeitsmarkt bestehen zu können.

Das RehaAssessment folgt einem bundesweit einheitlichen Standard und enthält verschiedene Elemente, darunter Arbeitserprobung, Chancenprognose und Diagnostik. Je nach individuellem Bedarf werden mehrere dieser Module miteinander kombiniert.

Für wen ist RehaAssessment sinnvoll?

  • Erwerbstätige, die aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf oder ihre derzeitige Tätigkeit nicht mehr ausüben können.
  • Menschen während einer medizinischen Rehabilitation, bei denen berufliche Veränderungen erforderlich werden.
  • Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen ohne Beschäftigung sind.

Abklärung möglicher Fragen

  • Wie ist schnellstmöglich Ihre Arbeitsaufnahme zu erreichen?
  • Kann Ihre momentane Tätigkeit mittelfristig bzw. langfristig noch ausgeübt werden?
  • Sind Arbeitsplatzanpassungen erforderlich oder möglich?
  • Wie gestaltet sich Ihr individuelles Belastungspotenzial?
  • Wie stabil ist Ihre Gesundheit aktuell und prognostisch?
  • Bestehen die eignungsmäßigen Voraussetzungen für einen bestimmen Arbeitsplatz?
  • Welche berufliche Perspektiven sind realistisch?
  • Sind ausreichend Bewerbungskompetenzen vorhanden?
  • Ist eine Begleitung des Bewerbungsprozesses notwendig?


Download: Flyer „RehaAssessment“

Ihr Ansprechpartner: Michael Hecht · 06101 400-283