Partner für Arbeit und Gesundheit
Sehbeeinträchtigte
Neben einer Computertastatur befndet sich eine Brailletastatur, auf der jemand liest.

Angebote für Menschen mit Sehbeeinträchtigung

Menschen mit Sehbehinderung stehen im Berufsleben häufig in besonderer Weise vor Herausforderungen – trotz umfassender Hilfsmittel und zunehmender Barrierefreiheit in Unternehmen. Um sehbeeinträchtigte Menschen langfristig in den Arbeitsmarkt zu integrieren, kooperiert das Berufsförderungswerk Frankfurt am Main eng mit dem BFW Würzburg, mit der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte sowie der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. Die Zusammenarbeit ermöglicht einen nachhaltigen Eingliederungsprozess für Menschen mit Sehbehinderungen im Rhein-Main-Gebiet.

Im Vordergrund der Kooperation steht die Beratung sehbehinderter Teilnehmer. Die Gespräche münden in einen individuellen Integrationsplan mit verschiedenen Qualifizierungswegen, die in den Einrichtungen der Kooperationspartner durchgeführt werden können.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden jeweils bedarfsgerecht und individuell unterstützt – beispielsweise durch die Ausstattung mit technischen Hilfsmitteln, die Anwendung sehbehindertenspezifischer Software oder ein Mobilitätstraining. Die enge Verzahnung der Kooperationspartner, die über langjährige Erfahrung in der Qualifizierung von Menschen mit Sehbehinderungen verfügen, ermöglicht eine zeitnahe Integration.

 

 

Michael Hecht · 06101 400-283

Ihr Ansprechpartner :

Michael Hecht · 06101 400-283