Partner für Arbeit und Gesundheit
Das BFW-Netzwerk
Tafel mit den Partnern des Berufsförderungswerkes

Das BFW-Netzwerk

Austausch ermöglichen und Kompetenzen sinnvoll ergänzen — das ist Ziel der Netzwerkarbeit des Berufsförderungswerks Frankfurt: Die langjährigen Partnerschaften und Kontakte des Berufsförderungswerks zu Unternehmen und Verbänden rund um die Berufliche Rehabilitation schaffen einen Wissenstransfer, der sich in vielfältigen gemeinsamen Modellprojekten und Entwicklungen niederschlägt.

Kooperation mit Unternehmen

Das BFW Frankfurt möchte für seine Absolventen eine langfristige Berufsperspektive ermöglichen. Die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen schafft dafür eine entscheidende Voraussetzungen: In der Kooperation mit Unternehmen werden die Bedarfe von Betrieben ausgelotet und gemeinsam Lösungen zur Fachkräftesicherung entwickelt. Denn Unternehmen sind daran interessiert, gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter zu finden und zu halten. Eine Kooperation bietet daher vielfältige Chancen - und je langfristiger die Zusammenarbeit ausgerichtet ist, desto intensiver können unternehmensspezifische Anforderungen in den Qualifizierungen berücksichtigt und effiziente Maßnahmen rund um ein demografiefestes Personalmanagement realisiert werden.

Eine Auswahl an Kooperationspartnern:

  • Boehringer Ingelheim
  • Fraport AG
  • KfW Bankengruppe
  • Stada AG
  • ...

Partnerschaften

Kompetenzen ergänzen und Know-how miteinander vernetzen: Langjährige Partnerschaften und Kontakte zu Unternehmen und Verbänden rund um die Themen Arbeit und Gesundheit haben einen Wissenstransfer entwickelt, der sich in vielfältigen gemeinsamen Modellprojekten und Entwicklungen niederschlägt.

Um die Expertise des Berufsförderungswerkes Frankfurt am Main im Interesse der Teilnehmer sinnvoll einzubringen und seine Positionen inhaltlich zu vertreten, ist das Berufsförderungswerk Frankfurt am Main Mitglied in einschlägigen Organisationen. Im engen Dialog entstehen auf diese Weise Synergien, von denen in erster Linie die behinderten Menschen, aber auch alle am Prozess beteiligten Unternehmen profitieren.

Auswahl an Mitglied- und Partnerschaften:

UnternehmensForum
Mehr Inklusion von Menschen mit Behinderungen im Wirtschafts- und Arbeitsleben schaffen — mit diesem Ziel haben sich Unternehmen unterschiedlicher Größe im bundesweiten UnternehmensForum zusammengeschlossen. Sie tauschen Erfahrungen und Strategien aus der Praxis für die Praxis aus.
www.unternehmensforum.org

Unternehmerverband Frankfurt Rhein Main
Der UVF steht seit 1975 allen Unternehmen offen, die nicht den klassischen Branchenverbänden zugeordnet werden können. Die Interessen der Mitgliedsunternehmen werden von Rechtsanwälten vertreten.
www.uvf.de

Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke
Der Zusammenschluss aus 28 Berufsförderungswerken aus ganz Deutschland bündelt die Kompetenz der Reha-Experten aus den Berufsförderungswerken und vertritt ihre Interessen auf Bundesebene.
www.bv-bfw.de

Bundesverband Mittelständische Wirtschaft
Als berufs- und branchenübergreifender, parteipolitisch neutraler Unternehmerverband vertritt der BVMW die Interessen der kleinen und mittleren Unternehmen gegenüber Politik, Behörden und Gewerkschaften.
www.bvmw.de

Salus Kliniken
Die Salus Kliniken Friedrichsdorf und Friedberg sind Einrichtungen zur Behandlung von psychosomatischen Störungen und Suchterkrankungen. Mit diesen Kliniken führt das BFW Frankfurt u.a. ein Verzahnungsprojekt im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung durch. Bereits während der Entwöhnungsbehandlung kann im BFW ein RehaAssessment durchgeführt werden, das Ergebnis wird direkt in den Abschlussbericht der Klinik eingearbeitet — so werden Wege in Arbeit für Suchtkranke nach stationären Therapien verkürzt.
www.salus-kliniken.de

Berufsbildungswerk Südhessen gGmbH
Mit einem ganzheitlichen Leistungs- und Beratungsangebot ebnet das bbw Südhessen jungen Menschen mit Behinderungen und Benachteiligung den Weg in ein selbstbestimmtes Leben und bereitet sie darauf vor, sich den vielseitigen Anforderungen des Arbeitsmarktes selbstsicher zu stellen. Nicht nur die räumliche Nähe zum bbw Südhessen sondern auch gemeinsame Projekte dokumentieren die gute partnerschaftliche Zusammenarbeit.
www.bbw-suedhessen.de

Weiterbildung Hessen e.V.
Der Verein ist ein Zusammenschluss von hessischen Bildungseinrichtungen und sorgt für Transparenz und Orientierung in der hessischen Weiterbildung. Die Mitglieder haben sich auf gemeinsame Qualitätsstandards verpflichtet.
www.wb-hessen.de

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main (BGU)
Retten, Heilen und Rehabilitatieren sinddie Aufgaben, denen sich die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main widmet. Das BFW Frankfurt am Main führt Potenzialanalysen, ist Partner im Betrieblichen Eingliederungsmanagement und unterstützt die BGU in Fragen rund um die berufliche Rehabilitation und Integration.
http://www.bgu-frankfurt.de/

Michael Hecht · 06101 400-283

Ihr Ansprechpartner :

Michael Hecht · 06101 400-283