Partner für Arbeit und Gesundheit
Teilnehmervertretung

Teilnehmervertretung - selbstbestimmt mitbestimmen

Selbst- und Mitbestimmung sind wichtige Aspekte bei einer beruflichen Neuorientierung. Aus diesem Grund gibt es im Berufsförderungswerk Frankfurt am Main eine Teilnehmervertretung. Sie regelt die Interessen der Männer und Frauen, die sich hier für eine Rückkehr in den Beruf qualifizieren.

Die Teilnehmervertretung steht im engen Austausch mit der Unternehmensleitung und wird zeitnah über alle Angelegenheiten informiert, die die Teilnehmenden betreffen. Sie koordiniert den Austausch zwischen den Teilnehmern, den BFW-Mitarbeitern und der Geschäftsführung, um ein konstruktives Miteinander im Rahmen der Rehabilitation sicherzustellen.

Um ihre Wünsche und Vorstellungen einbringen zu können, engagieren sich die Teilnehmervertreter in Ausschüssen: Darunter im Küchenausschuss,  im Ausschuss für PC-Freizeit oder Filmangebot.

Der Sprecher der Teilnehmervertretung muss mindesten sechs Monate für diese Aufgabe verfügbar sein und wird demokratisch gewählt.  Seine Tätigkeit endet mit dem Ende seiner Qualifizierung im BFW Frankfurt am Main.

Teilnehmervertretungsordnung

Michael Hecht · 06101 400-283

Ihr Ansprechpartner :

Michael Hecht · 06101 400-283