Partner für Arbeit und Gesundheit

01.07.2020
Hybride Lernformen sind die neue Normalität
Interview mit Vera Moser, Geschäftsbereichsleiterin Lernunternehmen im BFW Frankfurt am Main
mehr ...

22.06.2020
Projekt SAP online - mit Mut neue Wege gehen
Das Team der SAP-Ausbilder*innen des BFW Frankfurt qualifiziert Teilnehmende während des mobilen Lernens mit SAP-Grundlagenkursen.
mehr ...

30.03.2020
Foto-Challenge: Homeoffice
Wie BFW-Teilnehmer*innen jetzt lernen – Qualifizierung in Zeiten von Corona
mehr ...

30.01.2020
Scrum Workshop im BFW Frankfurt
Ein Team aus drei erfahrenen SAP-Trainer*innen gestaltete am 30.01.2020 einen eintägigen Scrum-Workshop mit Theorie und Praxis
mehr ...

12.12.2019
IPV6 IM Telekommunikationsumfeld
Erfolgreich etablierter BFW-Absolvent gab Teilnehmer*innen und Ausbilder*innen im IT-Bereich des BFW Frankfurt praxisorientierte Einblicke
mehr ...

29.11.2019
BFW-Mitarbeiter gestalten Lernunternehmen
Für eine praxisnahe Qualifizierung hat das BFW Frankfurt am Main eigene Lernunternehmensbereiche geschaffen.
mehr ...

14.11.2019
Großes Interesse beim Berufsinformationstag
Zum dritten Mal fand am 14.11.2019 der jährliche Berufsinformationstag im Berufsförderungswerk Frankfurt am Main statt.
mehr ...

27.09.2019
Personaldienstleistungs-unternehmen auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften im Berufsförderungswerk Frankfurt am Main
Großes Interesse für die Stellenangebote bei der diesjährigen PDU- Messe am Donnerstag, 27.09.2019.
mehr ...

04.09.2019
Gesundheitstag im BFW Frankfurt
Am 4. September 2019 veranstaltete das BFW Frankfurt seinen ersten Gesundheitstag gemeinsam mit der AOK Hessen.
mehr ...

12.06.2019
J.P. Morgan Challenge 2019 - Team BFW Frankfurt
Am 12.06.2019 starteten wieder zehntausende Läufer bei der 27. Ausgabe der JP Morgan Challenge in Frankfurt, dem größten Firmenlauf der Welt, um sich den 5,6 Kilometern zu stel-len.
mehr ...

22.11.2018
Eine kulinarische Reise durch Deutschland - Themenwochen im Berufsförderungswerk Frankfurt am Main
Aus Thüringen, Hessen und Saarland stammen die Rezepte für die ersten Tage der drei aufeinanderfolgenden Themenwochen vom 26. November bis 14. Dezember 2018.
mehr ...

15.11.2018
Berufsinformationstag am 15.11.2018
Bereits zum zweiten Mal fand am 15.11.2018 der Berufsinformationstag im Berufsförderungswerk Frankfurt am Main statt.
mehr ...

25.07.2018
Thorsten Schäfer-Gümbel besucht BFW
BFW-Geschäftsführerin Maria Klink gab jetzt dem hessischen SPD-Spitzenkandidat einen Einblick in die Herausforderungen der modernen beruflichen Rehabilitation.
mehr ...

14.05.2018
Teilnehmer implementieren Ticketsystem
Die Projektgruppe präsentiert anschaulich und eindrucksvoll das von ihr implementierte Ticketsystem
mehr ...

"Interessant und inspirierend", sagt Vera Moser, Centerleiterin im BFW Frankfurt am Main über den ersten BFW-Ausbilder-Austausch bei SAP, zu dem Alexander Eckhardt von SAP eingeladen hatte.

23.02.2018
BFW und SAP: Kooperation unterstützt Recruiting
IT-Spezialisten gehören zu den gesuchten Fachkräften. Um mehr gut qualifizierten Nachwuchs zu schaffen, sind SAP und Berufsförderungswerke (BFW) eine einmalige Kooperation eingegangen.
mehr ...

07.12.2017
Workshop "Marktplatz Bewerbung"
Informationsforum für intensiven Erfahrungsaustausch
mehr ...

13.11.2017
2. Aktionswoche „Gesunde Ernährung“
Gesunde Ernährung ist wichtig - und gleichzeitig soll sie schmecken und satt machen. Darum ging es bei der Aktionswoche "Gesunde Ernährung" im BFW Frankfurt.
mehr ...

Gruppenbild mit BFW- und Fraport-Beteiligten

29.05.2017
BFW-Workshop bei Fraport AG
Gute Angebote für Unternehmen entwickeln
mehr ...

Gruppenbild aus SAP- und BFW-Funktionäre.

22.05.2017
SAP und BFW:
Fahrplan zur Zusammenarbeit vereinbart
mehr ...

22.04.2020

Wie betriebliche Phase und Integration in Corona Zeiten gelingen

Berufliche Rehabilitation geht auch in Corona-Zeiten weiter. Alle Reha-Träger haben die Fortsetzung der Qualifizierung in veränderter Form am häuslichen Lernort nahtlos nach Untersagung des Präsenzbetriebes ermöglicht. Wie aktuell die betriebliche Phase oder die Vermittlung in Arbeit aussieht, berichtet Hilke Buer, Reha- und Integrationsmanagerin im BFW Frankfurt am Main.

Wie läuft derzeit die Betriebliche Phase für die Teilnehmer*innen?

Zu jeder Qualifizierung im BFW gehört eine mehrmonatige betriebliche Phase in einem Unternehmen. Das gilt natürlich unverändert weiter. Dass viele Unternehmen von Corona betroffen sind, Betriebe geschlossen waren oder auch noch geschlossen sind, merken wir natürlich. Dennoch können auch derzeit weiterhin Teilnehmer*innen ihre betriebliche Phase beginnen, etwa bei einem führenden Lebensmittelhändler, in der Verwaltung eines ambulanten Pflegedienstes oder auch im kaufmännischen Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung, um ein paar Beispiele zu nennen.

Wie gestaltet sich denn aktuell die Integration der BFW-Absolvent*innen in Arbeit?

Auch hier sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Unternehmen und die Beschäftigungssituation selbstredend spürbar. Immerhin gelang es im April, 40 % der Teilnehmer*innen unmittelbar am letzten Tag ihrer Qualifizierung erfolgreich zurück in den Arbeitsmarkt einzugliedern.

Berufliche Rehabilitation ist ja mehr als eine Qualifizierung. Wie kann man sich die Begleitung der Teilnehmer*innen vorstellen?

Interessanterweise ist der Kontakt zu den Teilnehmer*innen noch intensiver geworden. Denn Fragen können oft viel schneller geklärt und über das Telefon auch sehr einzelfallspezifisch beantwortet werden. In der Psychologischen Beratung finden derzeit alle Termine wie geplant statt – nur eben per Telefon.

Die Qualifizierung findet nun seit vier Wochen coronabedingt im Homeoffice der Teilnehmer*innen statt. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Mit Corona hat das Thema E-Learning natürlich ungeheuer Fahrt aufgenommen. Fast alle Teilnehmer*innen sind inzwischen mit einem Laptop, im Einzelfall auch durch das BFW Frankfurt, ausgestattet, so dass Selbstlernphasen in Zusammenspiel mit einer engen persönlichen Begleitung durch die Ausbilder*innen per Telefon und Chat über das Lerntool Moodle erfolgen. Diese persönliche Begleitung ermöglicht zudem ein individuelles Coaching im Lernprozess – für einige Teilnehmer*innen sogar noch individueller als zuvor.

Wie geht es den Teilnehmer*innen insgesamt mit der Situation?

Wir stellen einen sehr gelassenen und durchweg pragmatischen Umgang mit der Pandemie und ihren Auswirkungen fest. Aber natürlich gibt es auch Teilnehmer*innen, die sich durch die Unsicherheiten der Situation sehr belastet fühlen. Für uns als Reha- und Integrationsmanager*innen ist es sehr wichtig, individuelle Lösungen für jeden einzelnen zu finden. Man kann fast sagen, dass die Individualisierung durch Corona noch einmal einen stärkeren Akzent bekommen hat.

Susanne Orkunt · 06101 400-283

Ihre Ansprechpartnerin :

Susanne Orkunt · 06101 400-283