Partner für Arbeit und Gesundheit

30.03.2020
Foto-Challenge: Homeoffice
Wie BFW-Teilnehmer*innen jetzt lernen – Qualifizierung in Zeiten von Corona
mehr ...

30.01.2020
Scrum Workshop im BFW Frankfurt
Ein Team aus drei erfahrenen SAP-Trainer*innen gestaltete am 30.01.2020 einen eintägigen Scrum-Workshop mit Theorie und Praxis
mehr ...

12.12.2019
IPV6 IM Telekommunikationsumfeld
Erfolgreich etablierter BFW-Absolvent gab Teilnehmer*innen und Ausbilder*innen im IT-Bereich des BFW Frankfurt praxisorientierte Einblicke
mehr ...

29.11.2019
BFW-Mitarbeiter gestalten Lernunternehmen
Für eine praxisnahe Qualifizierung hat das BFW Frankfurt am Main eigene Lernunternehmensbereiche geschaffen.
mehr ...

14.11.2019
Großes Interesse beim Berufsinformationstag
Zum dritten Mal fand am 14.11.2019 der jährliche Berufsinformationstag im Berufsförderungswerk Frankfurt am Main statt.
mehr ...

27.09.2019
Personaldienstleistungs-unternehmen auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften im Berufsförderungswerk Frankfurt am Main
Großes Interesse für die Stellenangebote bei der diesjährigen PDU- Messe am Donnerstag, 27.09.2019.
mehr ...

04.09.2019
Gesundheitstag im BFW Frankfurt
Am 4. September 2019 veranstaltete das BFW Frankfurt seinen ersten Gesundheitstag gemeinsam mit der AOK Hessen.
mehr ...

12.06.2019
J.P. Morgan Challenge 2019 - Team BFW Frankfurt
Am 12.06.2019 starteten wieder zehntausende Läufer bei der 27. Ausgabe der JP Morgan Challenge in Frankfurt, dem größten Firmenlauf der Welt, um sich den 5,6 Kilometern zu stel-len.
mehr ...

22.11.2018
Eine kulinarische Reise durch Deutschland - Themenwochen im Berufsförderungswerk Frankfurt am Main
Aus Thüringen, Hessen und Saarland stammen die Rezepte für die ersten Tage der drei aufeinanderfolgenden Themenwochen vom 26. November bis 14. Dezember 2018.
mehr ...

15.11.2018
Berufsinformationstag am 15.11.2018
Bereits zum zweiten Mal fand am 15.11.2018 der Berufsinformationstag im Berufsförderungswerk Frankfurt am Main statt.
mehr ...

25.07.2018
Thorsten Schäfer-Gümbel besucht BFW
BFW-Geschäftsführerin Maria Klink gab jetzt dem hessischen SPD-Spitzenkandidat einen Einblick in die Herausforderungen der modernen beruflichen Rehabilitation.
mehr ...

14.05.2018
Teilnehmer implementieren Ticketsystem
Die Projektgruppe präsentiert anschaulich und eindrucksvoll das von ihr implementierte Ticketsystem
mehr ...

"Interessant und inspirierend", sagt Vera Moser, Centerleiterin im BFW Frankfurt am Main über den ersten BFW-Ausbilder-Austausch bei SAP, zu dem Alexander Eckhardt von SAP eingeladen hatte.

23.02.2018
BFW und SAP: Kooperation unterstützt Recruiting
IT-Spezialisten gehören zu den gesuchten Fachkräften. Um mehr gut qualifizierten Nachwuchs zu schaffen, sind SAP und Berufsförderungswerke (BFW) eine einmalige Kooperation eingegangen.
mehr ...

07.12.2017
Workshop "Marktplatz Bewerbung"
Informationsforum für intensiven Erfahrungsaustausch
mehr ...

13.11.2017
2. Aktionswoche „Gesunde Ernährung“
Gesunde Ernährung ist wichtig - und gleichzeitig soll sie schmecken und satt machen. Darum ging es bei der Aktionswoche "Gesunde Ernährung" im BFW Frankfurt.
mehr ...

Gruppenbild mit BFW- und Fraport-Beteiligten

29.05.2017
BFW-Workshop bei Fraport AG
Gute Angebote für Unternehmen entwickeln
mehr ...

Gruppenbild aus SAP- und BFW-Funktionäre.

22.05.2017
SAP und BFW:
Fahrplan zur Zusammenarbeit vereinbart
mehr ...

30.05.2020

Coronavirus: Fragen zur aktuellen Entwicklung im BFW Frankfurt

Fragen zur Rückkehr ins BFW

Fragen zur Qualifizierung und Abschlussprüfung

Fragen zur Organisation im Wohnbereich

Fragen zu Infotagen und neuen Maßnahmen

Fragen zu Erkrankungen und Arbeitsunfähigkeit

Fragen zu PC & Internet

Allgemeine Fragen

 

Fragen zur Rückkehr ins BFW

Wie beginnt die Rückkehr in das BFW Frankfurt für die einzelnen Teilnehmer*innen?

Die Rückkehr ist nur nach einem persönlichen Anruf der Reha- und Integrationsmanager*innen möglich. Bis spätestens Mitte Juni werden alle Teilnehmer*innen kontaktiert und über ihren individuellen Rückkehr-Termin informiert sein.

 

Wie beginnt die Rückkehr in das BFW Frankfurt für die einzelnen Teilnehmer*innen?

  1. Ihr*e zuständige*r Ausbilder*in informiert Sie per E-Mail über den Start Ihrer Präsenz-Qualifizierung.
  2. Sie erhalten weiterhin eine E-Mail Ihres*r zuständigen Reha- und Integrationsmanagers*in, in der das telefonische Screening angekündigt wird.
  3. Telefonisches Screening durch das Reha- und Integrationsmanagement oder bei Bedarf durch den Ärztlichen Dienst.
  4. Falls im Screening gesundheitliche Fragen nicht abschließend geklärt werden können, findet ein weiteres Telefonat mit dem Ärztlichen Dienst statt.
  5. Festlegung, ab wann die Teilnahme an der Präsenz-Qualifizierung möglich ist.
  6. Start der Präsenz-Qualifizierung. Teilnehmende, die vorübergehend noch am häuslichen Lernort arbeiten, werden eingebunden.

Bitte geben Sie unbedingt zu Ihrem eigenen Schutz und dem aller anderen Ihrem*r Reha- und Integrationsmanager*in Bescheid, falls Sie kurz vor der geplanten Rückkehr ins BFW Symptome eines Infektes, insbesondere Husten oder Fieber haben. Dann wird neu überlegt, wie Sie an der Qualifizierung teilnehmen.

 

Fragen zur Qualifizierung und Abschlussprüfung

Was versteht man unter hybriden Lernformen?

Die moderne Arbeitswelt erfordert in sehr vielen Bereich bereits seit einigen Jahren sowohl analoge als auch digitale Kompetenzen zur Aufgabenerfüllung und zur fachlichen sowie persönlichen Weiterentwicklung. Es ist wichtig, in der Qualifizierung im BFW darauf vorzubereiten und diese Arbeitsweisen bereist in der Qualifizierung einzuüben. Hybride Lernformen verknüpfen durch einen Mix an digitalen und analogen Lernformaten Präsenzveranstaltungen und virtuelles Lernen. Lernen in Präsenz mit Ausbilder*innen, virtuelle Qualifizierung mit Ausbilder*innen über MS Teams, selbstständiges Lernen alleine oder in Lerngruppen, Nutzung einer Lernplattform, Chats, E-Mails, Telefonate oder auch Bearbeiten von schriftlichen Materialien sind Beispiele für den Mix, der im BFW Frankfurt als hybride Lernform zur Verfügung steht.

 

Läuft die Qualifizierung im BFW Frankfurt weiter?

Das BFW Frankfurt hat ab 16.3.2020 die Präsenz-Qualifizierung grundsätzlich auf alternative Qualifizierungsformen am häuslichen Lernort umgestellt. Wir werden weiterhin über unsere Internetseite www.bfw-frankfurt.de informieren.

 

Wann geht es im BFW Frankfurt mit dem Präsenzbetrieb weiter?

Wir bereiten uns bereits darauf vor, Sie unter den neuen Rahmenbedingungen gemäß der Vorgaben des Landes Hessen wieder vor Ort zu qualifizieren. Ein festes Datum zur Rückkehr können wir Ihnen noch nicht mitteilen. Klar ist aber, dass wir zu Ihrer Sicherheit den Präsenzbetrieb in kleinen Schritten starten.

Unter Berücksichtigung von Qualifizierungsabläufen und Risiken wie Infektionsgefahren werden wir zunächst nur wenige Teilnehmer*innen wieder in unserem Haus begrüßen können. Wir werden mit Ihnen dazu vorab ein persönliches Telefonat führen, Sie werden eine persönliche Einladung erhalten und über die erforderlichen Hygieneregeln, die unbedingt eingehalten werden müssen, informieren.

Zur schrittweisen Öffnung werden wir Sie über unsere Homepage als auch per E-Mail informieren. Wir versuchen in Abstimmung mit den zuständigen Behörden und Reha-Trägern so schnell als möglich auch Sie in das BFW zurückkehren zu lassen.

 

Bleiben die Termine für die Betrieblichen Phasen wie geplant bestehen?

Ja! Die Termine für die Betrieblichen Phasen bleiben bestehen. Bitte bewerben Sie sich weiter, viele Teilnehmende waren bereits erfolgreich. Falls Sie bis zum Start-Termin der geplanten Betrieblichen Phase trotz intensiver Bemühungen noch kein Unternehmen dafür gefunden haben, klären wir mit Ihnen, wie die Maßnahme am häuslichen Lernort weitergeführt wird. Wir rechnen damit, dass perspektivisch die Unternehmen wieder offener werden, Plätze für Betriebliche Phasen zu Verfügung zu stellen.

Bei weitergehenden, konkreten Fragen zum Ablauf wenden Sie sich gerne auch an die Hotline im Lernunternehmen.

 

Einige Schüler in Hessen werden ab dem 27.04.2020 wieder in die Schulen gehen dürfen. Was gilt für die Teilnehmenden des BFW Frankfurt?

Teilnehmende in Berufsförderungswerken sind keine Schüler. Aus diesem Grund gelten Für sie andere Rahmenbedingungen als in Schulen. Aktuell ist uns der Präsenzbetrieb noch untersagt, das Thema wird im Ministerium aber bereits bearbeitet. Sie werden sofort informiert, sobald es neue Erkenntnisse gibt. Solange wir Sie nicht einladen, wieder ins Haus zu kommen, finden alle Qualifizierungen ohne Präsenz statt. Für unsere aktuellen Prüfungsgruppen werden zur Zeit auch Regularien mit der IHK Gießen-Friedberg festgelegt. Auch hier gilt weiter: keine Anwesenheit im BFW Frankfurt ohne Einladung.

Wir bitten Sie um Verständnis, als BFW dürfen wir diese Verordnungen nicht missachten.

 

Wie läuft die Qualifizierung im BFW Frankfurt derzeit?

Die Teilnehmenden sind von Ausbilder*innen und Reha- und Integrationsmanager*innen gebeten worden, alle Qualifizierungsunterlagen mit nach Hause zu nehmen. Über die Lernplattform Moodle und weitere Medien erhalten sie Qualifizierungsmaterialien und werden auf unterschiedlichen Wegen bei der Bearbeitung unterstützt.


Was mache ich, wenn ich Probleme in der Nutzung der Lernplattform habe?

Bei allen auftretenden Fragen wenden Sie sich bitte direkt im Bfw an Ihre Ansprechpartner*innen im Reha- und Integrationsmanagement sowie im Lernunternehmen.


Besteht für alle Qualifizierungen die Möglichkeit einer Verlängerung?

Nein. Es gibt keine generalisierte Lösung. Jeder Einzelfall muss individuell geprüft werden.


Ist geplant, Qualifizierungseinheiten in Form von Videokonferenzen bzw. online face-to-face abzuhalten?

Aufgrund der technischen Gegebenheiten ist dies absehbar nicht möglich.


Berufsförderungswerke informieren im Bundesgebiet unterschiedlich zu Prüfungsterminen. Warum ist das so?

Jede IHK im Bundesgebiet legt ihre Termine individuell fest. Sobald unsere zuständige IHK weitere Prüfungstermine veröffentlicht, erhalten Sie von uns eine Information


Was passiert mit einer Maßnahme, wenn sich der Prüfungstermin verschiebt?

Aktuell sind wir hierzu mit den Reha-Trägern im Gespräch und rechnen baldigst mit einer Antwort. Sorgen Sie sich bitte nicht, in besonderen Zeiten gab es schon immer besondere Lösungen.


Wann beginnt der normale Präsenz-Betrieb im BFW wieder?

Diese Frage würden wir Ihnen sehr gerne beantworten. Leider können wir das zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Aber bitte seien Sie gewiss, dass wir alles tun, um Sie bald wieder hier vor Ort im Berufsförderungswerk qualifizieren zu können. Bis dahin bleiben wir miteinander auf den neuen Wegen in einem engen Kontakt.

 

Fragen zur Organisation im Wohnbereich

Ist der Wohnbereich geschlossen?

Ja, Internatsbewohner sind informiert, notwendige Medikamente, Wertsachen oder persönliche Dinge aus ihren Zimmern mit zu nehmen. Der Küchenbetrieb wird während der Schließung eingestellt.


Werden die Zimmer im Wohnbereich während der Schließung gepflegt?

In allen Zimmern findet regelmäßig eine Raumpflege statt.

 

Fragen zu Infotagen und neuen Maßnahmen

Findet der Infotag weiterhin statt?

Ja, in abgewandelter Form. Das BFW meldet sich telefonisch.


Starten weiter neue Maßnahmen im BFW Frankfurt?

Der federführende Reha-Träger hat mitgeteilt, "dass die dem BFW zugewiesenen Versicherten, die eine Maßnahme beginnen sollen, unter den derzeitigen Rahmenbedingungen aufgenommen werden". Fragen dazu beantworten Ihre bekannten Ansprechpartner. 

 

Fragen zu Erkrankungen und Arbeitsunfähigkeit

Was ist zu tun im Verdachtsfall, an dem Corona-Virus erkrankt zu sein?

Wichtig ist es, nicht direkt zum Arzt zu gehen, sondern dort anzurufen. Die ärztliche Hotline erreichen Sie unter Tel: 116 117. Auch der Medizinische Dienst im BFW ist für Teilnehmer*innen telefonisch in einem Verdachtsfall beratend erreichbar.

Muss die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung weiterhin an das BFW geschickt werden?

Ja, am besten per E-Mail an Ihre*n Reha- und Integrationsmanager*in.


Was ist zu tun, wenn Ihr Unternehmen Sie während der Betrieblichen Phase wegen Corona nach Hause schickt?

Bitte gehen Sie nach Hause und wenden sich dann an Ihre Reha- und Integrationsmanager*innen.

 

Fragen zu PC & Internet

Ich habe keinen Internetzugang zu Hause, was kann ich tun?

Das Bfw hat eine Möglichkeit geschaffen, Sie in dieser Situation sofort zu unterstützen. Die Firma Vodafone stellt uns für besondere Notlagen von Teilnehmenden für eine begrenzte Zeit einen Zugang zur Verfügung. Jürgen Califice, Geschäftskundenberater von Vodafone hat uns begeistert: „Gerne unterstützen wir das Berufsförderungswerk und seine Teilnehmer in dieser besonderen Situation.“ Ganz herzlichen Dank an Vodafone für dieses beispielgebende Engagement!

Bitte melden Sie sich im Bedarfsfall beim Reha- und Integrationsmanagement.


Auf meinem häuslichen PC habe ich kein Office-Paket installiert, was kann ich tun?

Auch für dieses Problem hat das Bfw eine Lösung für Sie, das Reha- und Integrationsmanagement weiß Bescheid und hilft Ihnen weiter.

 

Allgemeine Fragen

Wie ist das mit den Mund- und Nasenschutzmasken?

Jeder Bürger/jede Bürgerin ist nach Aufforderung der Bundeskanzlerin dazu aufgerufen, sich mit entsprechenden Masken zu bevorraten. Wir raten Ihnen, sich präventiv auszustatten. Im Internet finden Sie verschiedene Nähanleitungen für Schutzmasken zur Mehrfachverwendung.


Für individuelle Fragen stehen die Reha- und Integrationsmanager*innen zur Verfügung

Wenn Sie Ihren zuständigen Reha- und Integrationsmanager*in nicht erreichen, wenden Sie sich einfach immer an eine*n der Kolleg*innen.

Weitere Informationen zu Corona-Virus und den getroffenen Maßnahmen entnehmen Sie bitte der Homepage des Robert-Koch-Institutes unter www.rki.de sowie des Landes Hessen unter http://www.hessen.de

Michael Hecht · 06101 400-283

Ihr Ansprechpartner :

Michael Hecht · 06101 400-283